• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Start Beobachtungsstationen

Beobachtungsstation

Seeadler
Abb.1: Ein schöner Anblick und das Ergebnis eines
konsequenten Schutzprogrammes.

Unsere öffentlichen Beobachtungsstationen sind jedes Jahr von März bis Juli durchgehend geöffnet.

Die Beobachtungsstationen ermöglichen es Ihnen, durch leistungstarke Spektive, unserem stolzen Wappenvogel in die Kinderstube zu schauen.
Jedes Jahr werden diese Stationen von mehreren tausend Besuchern frequentiert. Viele Besucher kommen regelmäßig und seit mehreren Jahren, um zu sehen, was "ihr" Adler in diesem Jahr so macht. Und viele Besucher, die das erste Mal in ihrem Leben einen Seeadler - sozusagen - von Angesicht zu Angesicht sehen, sind und bleiben tief beeindruckt. Manche werden von der Begeisterung so mitgerissen, dass sie beschließen, dass sie auch ein oder zwei Wochen als Bewacher agieren möchten. Wir freuen uns über jeden Besucher...

Aber das war nicht immer so:
Vor nicht allzu langer Zeit, wurden sämtliche Seeadlerhorste in Schleswig-Holstein geheim gehalten. Kaum einer kannte die Standorte. Kaum einer wusste, dass es überhaupt noch Seeadler in Schleswig-Holstein gab. Von einer Population war kaum noch die Rede (s. Bestandsentwicklung). Die damalige Seeadlerbewachung glich einer Agentenmission: Stacheldrahte wurden gezogen und Wohnwagen grün angestrichen. Die Bewacher schliefen teilweise in Schlafsäcken irgendwo unterm Horstbaum, nur um zu verhindern, dass die Vögel oder die Eier gestohlen wurden. Der Schwarzmarkwert eines Seeadlereies belief sich auf 10.000 DM! Ein lebender Jungvogel brachte sogar noch mehr ein...

Dank der vielen ehrenamtlichen Helfer und strengster Sicherheitsvorkehrungen, gehören diese Bilder der Vergangenheit an. Unser Seeadlerbestand hat sich soweit erholt, dass wir heute dazu in der Lage sind, Beobachtungsstationen zu betreiben!!!

Aufruf zur mitarbeit

Wenn Sie in der nächsten Brutsaison (wieder) als freiwilliger Betreuer für mindestens eine Woche in einem Seeadlerrevier eingesetzt werden möchten, dann melden Sie sich bitte bis spätestens Mitte Februar schriftlich mit Zeit- und Ortswünschen bei


Volker Latendorf,
Projekgruppe Seeadlerschutz,
Kreuzfelder Weg 1,
D-23701 Eutin-Neudorf, an.

...nach oben

 

Design by Projektgruppe Seeadlerschutz e.V.